Titlebar

Export bibliographic data
Literature by the same author
plus on the publication server
plus at Google Scholar

 

Übergreifende Vision der Krankenhauslogistik im Jahr 2030

Title data

Schröder, Jürgen ; Gimpel, Henner ; Wöhl, Moritz ; Heger, Sebastian ; Kriner, Hildegard:
Übergreifende Vision der Krankenhauslogistik im Jahr 2030.
In: Gimpel, Henner ; Schröder, Jürgen (ed.): Hospital 4.0 : Schlanke, digital-unterstützte Logistikprozesse in Krankenhäusern. - Wiesbaden : Springer Gabler , 2021 . - pp. 71-98
ISBN 978-3-658-33063-7
DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-33064-4_4

Official URL: Volltext

Project information

Project title:
Project's official titleProject's id
Projektgruppe WI DigitalisierungNo information
Projektgruppe WI Digital LifeNo information
Projektgruppe WI Digital SocietyNo information

Abstract in another language

Das Kapitel „Übergreifende Vision der Krankenhauslogistik im Jahr 2030“ skizziert die grundlegenden Rahmenbedingungen in der Krankenhauslandschaft. Darunter fallen die Personalsituation in den Krankenhäusern, ebenso wie die Bedeutung der digitalen Transformation in Krankenhäusern für die Vision der Krankenhauslogistik im Jahr 2030. Aus diesen Rahmenbedingungen leiten sich Zukunftsannahmen ab, welche den Referenzmodellen zur Materiallogistik (Kap. 5) und Bettenlogistik (Kap. 6) zugrunde liegen. Das Kapitel stellt weiter das Wertversprechen der Krankenhauslogistik vor, dessen zentrale Bausteine die Konzentration auf Wertschöpfung als auch Transparenz sind. Auf dieser Basis und unter Berücksichtigung den derzeitigen Rahmenbedingungen sowie der COVID-19-Pandemie werden sich die Krankenhäuser in Zukunft mehr auf die Versorgung der Patienten fokussieren, anstatt auf wirtschaftliche Aspekte. Der Einsatz von digitalen Technologien kann diese Entwicklung unterstützen. Um patientenorientiert, kostengünstig und effizient wertschöpfend zu agieren, ist die Einrichtung von Multi-User Dienstleistungs- und Servicezentren denkbar. Diese führen wertschöpfungsunterstützende Leistungen unter wirtschaftlichen und innovativen Gesichtspunkten zusammen. Als Grundlage und notwendige Basis der digitalen Transformation, ist dabei der Dreiklang aus Identifikation, Lokalisation und Zustandsmessung in Echtzeit unabdingbar. Dieser ist auch Grundlage für die geschilderte Vision der Krankenhauslogistik im Jahr 2030. Abschließend skizziert das Kapitel, wie eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche, schlanke und digitale Krankenhauslogistik 4.0 aussehen kann.

Further data

Item Type: Article in a book
Refereed: No
Keywords: Digitalisierung; Krankenhaus; Logistik
Institutions of the University: Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Department of Business Administration
Research Institutions
Research Institutions > Affiliated Institutes
Research Institutions > Affiliated Institutes > Fraunhofer Project Group Business and Information Systems Engineering
Research Institutions > Affiliated Institutes > FIM Research Center Finance & Information Management
Faculties
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics
Result of work at the UBT: No
DDC Subjects: 000 Computer Science, information, general works > 004 Computer science
300 Social sciences > 330 Economics
Date Deposited: 17 Jan 2022 10:07
Last Modified: 17 Jan 2022 10:07
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/68376