Titlebar

Export bibliographic data
Literature by the same author
plus on the publication server
plus at Google Scholar

 

Berechnung der Kronendachtranspiration von Fichtenbeständen (Picea abies (L.) Karst.) mit unterschiedlichen Modellierungsansätzen

Title data

Falge, Eva:
Berechnung der Kronendachtranspiration von Fichtenbeständen (Picea abies (L.) Karst.) mit unterschiedlichen Modellierungsansätzen.
Bayreuth : Bayreuther Inst. für Terrestrische Ökosystemforschung , 1997 . - X, 221 p. - (Bayreuther Forum Ökologie ; 48 )
( Doctoral thesis, 1997 , Universität Bayreuth, Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften)

Abstract in another language

Die Kronendachtranspiration von Waldbeständen ist für die Beurteilung möglicher Auswirkungen von Klimaänderungen und deren Rückwirkungen auf die Vegetation von ausschlaggebender Bedeutung. In der vorliegenden Arbeit wurden unterschiedliche Modellierungsansätze zur Berechnung der Kronendachtranspiration von Fich-tenwäldern eingesetzt: Einerseits wurde ein dreidimensionales Modell (STANDFLUX) zur Berechnung des Gaswechsels von einzelnen Bäumen und ganzen Beständen über eindimensionale Blattgaswechselmodelle sowie dreidimensionaler Repräsentation von Bestandesstruktur und Mikroklimagradienten vorgestellt. Andererseits wurde ein vereinfachtes biologisches 'big-leaf'- Modell für eine praktikable Anwendung bei regionalen Fragestellungen entwickelt und mit Hilfe von mit berechneten Temperatur-, Licht- und CO2-Abhängigkeitskurven der Bestandesgaswechselraten parametrisiert. Beide Modellierungsansätze stützen sich auf detaillierte Messungen von Bestandesstruktur, Wasserflüssen, klimatischen Bedingungen, Streßeffekten und physiologischen Charakteristika. Die Modelle wurden lokal für zwei Fichtenbestände aus dem Lehstenbach-Wassereinzugsgebiet (Fichtel-gebirge) anhand von Xylemsaftflußbestimmungen verifiziert.Die entwickelte Modellhierarchie bildet ein integrierendes Werkzeug für räumliche Untersuchungen des Gasaustausches zwischen Ökosystemen und Atmosphäre. Die Methoden der Hochrechnung des Gaswechsels berücksichtigen die nichtlineare physiologische Reaktion der Zweige, die Heterogenität der Bestandesstruktur und die Mikroklimagradienten im Bestand, während über die vereinfachten 'big-leaf'-Modelle, die dieses biologische Prozeßverständnis implizit enthalten, eine bezüglich Parametrisierung und Computerberechnungszeit praktikable Anwendung ökophysiologischen Wissens in räumlichen Modellen auf größeren Skalen ermöglicht.

Further data

Item Type: Doctoral thesis
Additional notes: BAYCEER7140
Keywords: Fichte; Fichtelgebirge; Fichtenwald; Krone; Kronendach; Modell; Modellierung; Transpiration, Pflanzen
Institutions of the University: Faculties > Faculty of Biology, Chemistry and Earth Sciences > Department of Biology > Chair Plant Ecology
Research Institutions > Research Centres > Bayreuth Center of Ecology and Environmental Research- BayCEER
Faculties
Faculties > Faculty of Biology, Chemistry and Earth Sciences
Faculties > Faculty of Biology, Chemistry and Earth Sciences > Department of Biology
Research Institutions
Research Institutions > Research Centres
Result of work at the UBT: Yes
DDC Subjects: 500 Science
500 Science > 580 Plants (Botany)
Date Deposited: 22 Oct 2015 07:29
Last Modified: 18 Dec 2015 08:36
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/20727