Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Generationen-Bande : Ordnung, Praxis und Geschichte der Generationenbeziehungen bei den Lama (Kabiye) im nördlichen Togo

Titelangaben

Häberlein, Tabea:
Generationen-Bande : Ordnung, Praxis und Geschichte der Generationenbeziehungen bei den Lama (Kabiye) im nördlichen Togo.
Berlin : Lit , 2016 . - 370 S. - (Beiträge zur Afrikaforschung ; 70 )
ISBN 978-3-643-13312-0
( Dissertation, 2012 , Universität Bayreuth, Bayreuth International Graduate School of African Studies - BIGSAS)

Angaben zu Projekten

Projekttitel:
Offizieller ProjekttitelProjekt-ID
Innerfamiliäre Ressourcenflüsse und Generationenbeziehungen in WestafrikaOhne Angabe

Projektfinanzierung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Abstract

Was geschieht zwischen Generationen in westafrikanischen Familien? Wer hilft wem, wie werden alte Menschen unterstützt und wo zeigen sich intergenerationelle Lösungen sozialer Sicherung?

Das Thema meiner Promotionsforschung sind die sich wandelnden Generationenbeziehungen und dabei insbesondere die Veränderungen von Rolle und Status alter Menschen im nordöstlichen Togo (ethnische Gruppe der Kabiye). Mein Untersuchungsfokus liegt auf Ressourcenflüssen zwischen den Generationen, und hier besonders bei jenen, die die Versorgung der Alten gewährleisten.

Seit 2006 verbrachte ich anderthalb Jahre im Dorf Asséré in Nordosttogo, Region Kara, um dort zu Generationenbeziehungen forschen. Mit Hilfe von standardisierten Erhebungen über intergenerationelle familiäre Ressourcenflüsse ging ich der Frage nach, wo sich intergenerationelle Beziehungen in den Familien manifestieren. Darüber hinaus führte ich intensive qualitative Feldforschungen durch, um die soziale Konstruktion von Lebensaltern und Generationenbeziehungen, sowie die sich verändernden Rollen der Alten zu untersuchen.

Aufbauend auf meinen Feldforschungen in Asséré analysiere ich in meiner Dissertation erstens die soziale Konstruktion von Alter (Altersklassen) und ihren Einfluss auf normative Beziehungsmuster zwischen Älteren und Jüngeren in den Familien. Zweitens untersuche ich die tägliche Praxis intergenerationeller materieller Ressourcenflüsse und hier besonders die Bedingungen sozialer Sicherung für ältere Menschen. Drittens zeige ich anhand historischer Einflüsse die Veränderungen von Lebensverläufen, Macht- und Statuspositionen innerhalb von Familienkonstellationen. Mein analytisches Konzept der ‚Generationen’ ist als dynamisch zu verstehen: Vor dem Hintergrund gesellschaftlichen Wandels strukturiert es einerseits die alltägliche Praxis des Zusammenlebens sowie andererseits die soziale Ordnung in Familie und Gesellschaft.

Abstract in weiterer Sprache

What happens between the generations of African families? Who helps whom, how are elderly people supported, and is social security intergenerationally ensured?
Intergenerational relationships and particularly the changes of role and status of elderly people in north-eastern Togo (Kabiye region) are in the centre of interest of my PhD project. My focus lies on resource flows between the generations and here particularly at those which ensure the supply for the elderly.

Since 2006 I spent more than one year in a small village called Asséré in north-eastern Togo near the frontier to Benin doing fieldwork. There I run quantifying surveys to investigate intergenerational family resource flows. Furthermore I worked with qualitative research methods like biographical and semi-structured interviews.

On the background of my field research, I analyze first the social construction of age (age classes) and its impact on the supply of younger and older family members. Second, I show the intergenerational family resource flows of the daily life to aim at the current conditions of social security of elderly people -- beside the normative responsibilities within the families. Third, I follow the historical impact of changing life courses as well as power and status positions within the families. The analytical concept of 'generation' is to be understood as very dynamic: always fluent under external influences and historical changes it structures both daily life and social order in family and community.

Weitere Angaben

Publikationsform: Dissertation
Keywords: Generationen; Altersklassen; gesellschaftlicher Wandel; Fürsorge; Altersversorgung; Verwandtschaft; Westafrika; Togo; life-course; care; Verwandtschaftsforschung; Kabiye
Fachklassifikationen: Ethnologie; Sozialanthropologie
Institutionen der Universität: Fakultäten > Kulturwissenschaftliche Fakultät > Lehrstuhl Sozialanthropologie
Fakultäten
Fakultäten > Kulturwissenschaftliche Fakultät
Titel an der UBT entstanden: Ja
Themengebiete aus DDC: 300 Sozialwissenschaften
Eingestellt am: 07 Jul 2016 06:28
Letzte Änderung: 08 Jul 2016 07:38
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/33140