Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Auslegung, Konstruktion und Fertigung einer Hinterradschwinge für ein dreirädriges Versuchsfahrzeug : M16/17

Titelangaben

Bockes, Artyom:
Auslegung, Konstruktion und Fertigung einer Hinterradschwinge für ein dreirädriges Versuchsfahrzeug : M16/17.
Bayreuth , 2017 . - 98 S.
(Masterarbeit, 2017 , Universität Bayreuth, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD)

Abstract

Der Lehrstuhl für CAD und Konstruktionslehre beschäftigt sich zurzeit mit der Entwicklung eines dreirädrigen Fahrzeugs in Anlehnung an den von der Morgan Motor Company gebauten Threewheeler aus Großbritannien. Effizienter Antrieb, Leichtbau und Sicherheit, ebenso wie die Wirtschaftlichkeit stehen dabei im Vordergrund des Projekts. Der Zweizylinder Boxermotor wird samt der Abgasanlage von einem Motorrad des Typs BMW R 1200 ST übernommen. Die Kraftübertragung zum mittig angeordneten Hinterrad erfolgt durch eine Kardanwelle mit Kegelradstufe. Die Lenkung geschieht durch die beiden Vorderräder. Im Rahmen dieses Projekts entstanden bereits einige Abschlussarbeiten, welche sich mit Teilgebieten des Versuchsfahrzeugs beschäftigten. So wurde unter anderem festgehalten, dass die Hinterradführung des Motorrads wegen den hohen Belastungen bei einem mehrspurigen Fahrzeug nicht vollständig übernommen werden kann. Lediglich das Hinterachsgetriebe kann beim Threewheeler verwendet werden. Auf Grund dessen soll in dieser Arbeit die Schwinge mit allen Anbindungselementen konstruiert werden. Dafür wird zunächst auf die Grundlagen der Fahrwerktechnik eingegangen. Mit Hilfe einer Anforderungsliste wird die Aufgabenstellung definiert. Nach dieser soll ein Schwingenkörper konstruiert und berechnet werden, welcher das Hinterachsgetriebe mit dem Rahmen verbindet. Ebenso wird ein Radfelgenadapter benötigt, welcher das Verbindungsstück zwischen Rad und Hinterachsgetriebe darstellt. Nach der Bestimmung der Belastungen auf das Fahrzeug wird die Schwinge nach dem gravierendsten Lastfall ausgelegt. Um den hohen Anforderungen eines mehrspurigen Fahrzeugs gerecht zu werden, muss das Hinterachsgetriebe zusätzlich verstärkt und angepasst werden. Es folgt schließlich die Konstruktion der Anbindungslaschen am Rahmen und die Vorbereitung von deren Fertigung mit Hilfe einer Schweißlehre. Im Weiteren werden die Rohmaterialien und Kaufteile in Bestelllisten gesammelt und angefragt und schließlich die Montageanleitungen in Form von Animationen erstellt, damit die Schwinge gefertigt und montiert werden kann.

Weitere Angaben

Publikationsform: Master-, Magister-, Diplom- oder Zulassungsarbeit (Masterarbeit)
Keywords: FEA; Konstruktion; MKS; Simulation; Threewheeler
Institutionen der Universität: Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD - Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg
Fakultäten
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Titel an der UBT entstanden: Ja
Themengebiete aus DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Eingestellt am: 21 Aug 2017 06:25
Letzte Änderung: 28 Aug 2017 05:51
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/39143