Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Entwicklung eines mobilen Antriebaggregats für landwirtschaftliche Zugmaschinen : M13/17

Titelangaben

Hofmann, Maximilian:
Entwicklung eines mobilen Antriebaggregats für landwirtschaftliche Zugmaschinen : M13/17.
Bayreuth , 2017
(Masterarbeit, 2017 , Universität Bayreuth, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD)

Abstract

Die zunehmende Konzentration der agrarwirtschaftlichen Produktion auf immer weniger, dafür größere Betriebe, führt seit Jahren zu einem steigenden Bedarf an geeigneten Produktionsmitteln und zu einer stetig wachsenden Nachfrage an leistungsstärkeren Traktoren und Zugmaschinen. 2011 entstammte schon jeder fünfe Traktor aus dem Segment rund um die 200 PS Traktoren. Diese Tendenz ist bis heute weiterhin ansteigend. Im gleichen Zeitraum hat sich der Preis für die fossilen Betriebsstoffe der verbrauchsintensiven Hochleistungsaggregate von rund 106,6 Cent auf 118,5 Cent um ≈ 10 % verteuert. Nachdem im landwirtschaftlichen Bereich in großer Menge Naturbiogas als alternativer Betriebsstoff zu Verfügung steht, erscheint es logisch darüber nachzudenken, wie der Verbrauch des teuren fossilen Dieselkraftstoffes durch den Einsatz des CO2 neutralen Biogases gesenkt werden kann. Neben dem Aspekt der Kostenersparnis käme einer entsprechenden Lösung eine nicht zu vernachlässigende ökologische Bedeutung zu. Eine denkbare Möglichkeit stellt das Konzept eines Biogas betriebenen Zusatzmotors dar, der in ein speziell entwickeltes Front-Tragegestell integriert ist. Neben dem Frontkraftheber, der bei den meisten Traktormodellen üblicherweise serienmäßig vorhanden ist, findet sich bauseitig auch eine kuppelbare Frontzapfwelle. Diese Voraussetzungen können konzeptionell genutzt werden um ein Biogas betriebenes Antriebsaggregat anzukoppeln. Dabei wird maßgeblich das Ziel der Einsparung von fossilen Kraftstoffen und CO2 Emissionen angestrebt. Die Bereitstellung zusätzlicher Antriebsleistung (Power Boost) wäre besonders für kleinere, PS- schwächere Traktoren als Alternative zur Neuanschaffung eines leistungsstärkeren Modells zu betrachten. Ziel dieser Arbeit ist die konzeptionelle Entwicklung eines Tragegestelles für den als Antriebsaggregat fungierenden Doppelkolbenmotor und der benötigten Versorgungs- und Antriebselemente.

Weitere Angaben

Publikationsform: Master-, Magister-, Diplom- oder Zulassungsarbeit (Masterarbeit)
Keywords: Berechnung; CAD; Doppelkolbenmotor; Konstruktion
Institutionen der Universität: Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD - Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > ZET - Zentrum für Energietechnik
Fakultäten
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Forschungseinrichtungen
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen
Titel an der UBT entstanden: Ja
Themengebiete aus DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Eingestellt am: 27 Sep 2017 08:12
Letzte Änderung: 13 Nov 2017 08:03
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/39758