Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Der unbekannte Kunde : Potenziale der Integration von Kundendaten

Titelangaben

Gimpel, Henner ; Schmied, Fabian ; Stöber, Anna-Luisa:
Der unbekannte Kunde : Potenziale der Integration von Kundendaten.
In: HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik. Bd. 55 (2018) Heft 319 .
ISSN 2198-2775
DOI: 10.1365/s40702-017-0362-x

Volltext

Link zum Volltext (externe URL): Volltext

Abstract

Kunden haben heutzutage zahlreiche analoge und digitale Möglichkeiten, mit Unternehmen in Kontakt zu treten. Neben dem persönlichen Besuch einer Unternehmensfiliale oder
eines Vertriebspartners können Kunden bspw. telefonisch, per E-Mail, über Internetauftritte, durch Online Social Networks oder mithilfe von Mobile Apps Kontakt mit Unternehmen aufnehmen. Häufig werden bei diesen Interaktionen kundenbezogene Daten generiert. In Abhängigkeit des gewählten Kanals und des Anlasses der Interaktion werden die entstandenen Daten bei vielen Unternehmen in verschiedenen Datenbanken innerhalb oder außerhalb des Unternehmens, bspw. bei Tochtergesellschaften oder Vertriebspartnern, gespeichert. Dies liegt zum einen am unterschiedlichen Zweck
der Datenbanken, kann aber auch auf datenschutzrechtliche Gründe oder auf das historische Wachstum der Unternehmens-IT zurückzuführen sein. Ein umfassendes Kundenverständnis wird durch diese Fragmentierung der Kundeninformationen deutlich erschwert. Diese Problematik greift der vorliegende Beitrag auf. Anhand eines Praxisbeispiels aus der Automobilindustrie wird aufgezeigt, wie entschieden werden kann, welche im Unternehmen vorhandenen Kundendaten zusammengeführt und welche Daten von Tochtergesellschaften oder externen Partnern integriert oder vom Unternehmen zusätzlich erhoben werden sollten. Ziel der Datenintegration ist es dabei, in den verschiedenen Unternehmensbereichen ein besseres Verständnis der Kundenbedürfnisse zu ermöglichen und
letztlich eine durchgängige Customer Experience zu bieten – unabhängig davon, aus welchem Anlass und über welchen Kanal der Kontakt zwischen Unternehmen und Kunden stattfindet.

Abstract in weiterer Sprache

Today, customers can use a variety of traditional and digital channels to get in contact with companies, such as physical stores, phone, e-mail, corporate websites, online social networks, or mobile apps. Customer data are generated in almost all customer-firm interactions. Depending on the channel and the reason of an interaction, customer data are stored in different databases inside or outside the company, e.g., at subsidiaries or distribution partners. This phenomenon may be caused by different reasons. On the one hand, most of the databases have been set up for different
reasons. On the other hand, also data privacy laws and regulations may have an influence on data storage issues. Due to the fragmentation of customer data, the understanding of customers’ needs and preferences is complicated. These issues are addressed in the following article. Based on a realworld example from the automotive industry, the article shows how to decide which customer data from inside and outside the company should be integrated in a customer database. The integration of customer data aims to improve the understanding of customers’ needs and preferences in all parts of the company and to create a consistent customer experience across all channels.

Weitere Angaben

Publikationsform: Artikel in einer Zeitschrift
Begutachteter Beitrag: Ja
Keywords: Kundendaten; Datenintegration; Vorgehensmodell; Markov-Ketten
Institutionen der Universität: Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Betriebswirtschaftslehre
Forschungseinrichtungen
Forschungseinrichtungen > Institute in Verbindung mit der Universität
Forschungseinrichtungen > Institute in Verbindung mit der Universität > Projektgruppe Wirtschaftsinformatik der Fraunhofer FIT
Forschungseinrichtungen > Institute in Verbindung mit der Universität > FIM Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement
Fakultäten
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Titel an der UBT entstanden: Nein
Themengebiete aus DDC: 000 Informatik,Informationswissenschaft, allgemeine Werke > 004 Informatik
300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
Eingestellt am: 22 Dec 2017 07:07
Letzte Änderung: 22 Dec 2017 07:07
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/41073