Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Auslegung und Konstruktion der Hinterradschwinge eines dreirädrigen Versuchsfahrzeugs : B11/15

Titelangaben

Rexilius, Philipp:
Auslegung und Konstruktion der Hinterradschwinge eines dreirädrigen Versuchsfahrzeugs : B11/15.
Bayreuth , 2015
( Bachelorarbeit, 2015 , Universität Bayreuth, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD)

Abstract

Da ein dreirädriges Fahrzeug grundsätzlich andere Eigenschaften als ein Motorrad aufweist, ist es zunächst wichtig, die zu übernehmenden Komponenten hinsichtlich ihrer Verwendbarkeit unter den in einem mehrspurigen Fahrzeug auftretenden Randbedingungen zu prüfen, damit eine Straßenzulassung nach L5e erteilt werden kann. Der für die Auslegung der Hinterradschwinge relevante Unterschied zwischen ein- und mehrspurigen Kraftfahrzeugen besteht in ihrem Umgang mit Querkräften. Im einspurigen Fall kann der Fahrer durch das Verlagern seines Körpergewichts z.B. bei Kurvenfahrt auftretenden Querkräften entgegenwirken, sodass die Komponenten eines Motorrades nur geringe Querkräfte aufnehmen müssen. Mehrspurige Fahrzeuge hingegen müssen dafür ausgelegt sein, daß sie nur in geringem Umfang wanken ('ihr Gewicht verlagern') können. Wie bereits dargelegt wurde, ist genau aus diesem Grunde die vorhandene Hinterradschwinge der BMW R 1200 ST nicht für einen Einbau in das Versuchsfahrzeug geeignet. Es muss daher eine neue Schwinge gebaut werden, die den neuen Anforderungen entspricht. Ihre Auslegung und Konstruktion ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit.

Weitere Angaben

Publikationsform: Bachelorarbeit
Keywords: Konstruktion; Threewheeler
Institutionen der Universität: Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD > Lehrstuhl Konstruktionslehre/CAD - Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg
Fakultäten
Fakultäten > Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Titel an der UBT entstanden: Ja
Themengebiete aus DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Eingestellt am: 14 Mär 2018 10:08
Letzte Änderung: 14 Mär 2018 10:08
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/42803