Titlebar

Export bibliographic data
Literature by the same author
plus on the publication server
plus at Google Scholar

 

Digitalization of Business Processes: Methods and Frameworks for Project Selection and Implementation

Title data

Denner, Marie-Sophie:
Digitalization of Business Processes: Methods and Frameworks for Project Selection and Implementation.
Bayreuth , 2020 . - 43 p.
( Doctoral thesis, 2020 , Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)
DOI: https://doi.org/10.15495/EPub_UBT_00004952

Official URL: Volltext

Abstract in another language

Digitalization, which relies on the ever-faster adoption of digital technologies, fundamentally changes societal conventions and organizational routines. The omni-presence of digital technologies entails an opportunity-rich, fast-moving, and connected environment, which is characterized by the availability of new data sources, the fusion of the digital and the physical world, and the pervasive connectivity of individuals, organizations, and real-world objects. For organizations, these changes pose threats and give rise to new opportunities alike. Besides advantages related to product and service offerings, digitalization enables the more effective and efficient handling of business processes. Despite the great number of promising opportunities, organizations still struggle with systematically embedding digital technologies into their business processes and deriving value from digitalization. Against this backdrop, this doctoral thesis is cumulative and consists of five research papers located at the intersection of digitalization, business process management, and project management. It investigates the digitalization of business processes by providing well-founded methods and frameworks that help organizations derive, prioritize, and implement process improvement ideas in line with digital technologies. Thus, the thesis does not only cover a scientific perspective, but also gives practical guidance, being relevant for both academics and practitioners alike.

In times of digitalization, the business process management discipline faces new challenges requiring to manage business processes in multiple contexts simultaneously. As the status quo of existing methods reveals an overall lack of context awareness, the thesis first provides a method on how to assess and select business process management methods in a context-aware manner (research paper #1). In response to this call for context-aware methods, the thesis further presents a method that supports organizations in the identification and prioritization of suitable digital technologies for their business processes (research paper #2). As the method’s application to real-world processes revealed a substantial lack of knowledge regarding the existence and opportunities of digital technologies, additional frameworks are provided. First, the thesis presents a taxonomy and nine archetypes of digital technologies to improve their understanding (research paper #3). As these archetypes are independent of specific domains and contexts, they are contextualized to a specific discipline, revealing a framework of digital technology affordances in intra-logistics (research paper #4). Finally, the thesis enhances the project management perspective and investigates the successful implementation of selected digital technologies. Therefore, existing success factors of "Process Digitalization Projects" (PDPs) are compiled, validated, and refined in multiple case studies. Being aware of the final framework and its PDP success factors, managers – or other persons responsible for the successful implementation of digital technologies – can systematically drive digitalization of business processes to success (research paper #5).

Abstract in another language

Die Digitalisierung, welche auf der immer schnelleren Einführung digitaler Technologien beruht, verändert gesellschaftliche Konventionen und Organisationsroutinen grundlegend. Die Omnipräsenz digitaler Technologien bringt eine chancenreiche, sich schnell verändernde und vernetzte Umgebung mit sich, welche durch die Verfügbarkeit neuer Datenquellen, die Verschmelzung der digitalen und der physischen Welt und die allgegenwärtige Konnektivität von Personen, Organisationen und Objekten der realen Welt gekennzeichnet ist. Für Organisationen stellen diese Veränderungen sowohl Bedrohungen als auch neue Chancen dar. Neben Vorteilen im Zusammenhang mit Produkt- und Dienstleistungsangeboten, ermöglicht die Digitalisierung eine effektivere und effizientere Abwicklung von Geschäftsprozessen. Trotz der vielversprechenden Möglichkeiten haben Organisationen immer noch Schwierigkeiten, digitale Technologien systematisch in ihre Geschäftsprozesse einzubetten und Nutzen aus der Digitalisierung zu ziehen. Vor diesem Hintergrund ist die vorliegende Dissertation kumulativ gestaltet und besteht aus fünf Forschungsarbeiten, die an der Schnittstelle von Digitalisierung, Geschäftsprozessmanagement und Projektmanagement angesiedelt sind. Die Dissertation untersucht die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, indem sie fundierte Methoden und Rahmenbedingungen bereitstellt, die Organisationen dabei helfen, Prozessverbesserungsideen im Einklang mit digitalen Technologien abzuleiten, zu priorisieren und umzusetzen. Somit deckt die Dissertation nicht nur eine wissenschaftliche Perspektive ab, sondern gibt auch praktische Anleitungen, die sowohl für Akademiker als auch für Praktiker relevant sind.

In Zeiten der Digitalisierung steht die Disziplin des Geschäftsprozessmanagements vor neuen Herausforderungen, die es erfordern, Geschäftsprozesse in mehreren Kontexten gleichzeitig umzusetzen. Da der Status quo der bestehenden Methoden einen allgemeinen Mangel an Kontextbewusstsein offenbart, stellt die Arbeit zunächst eine Methode zur Verfügung, wie Methoden des Geschäftsprozessmanagements kontextbewusst bewertet und ausgewählt werden können (Forschungspapier #1). In Anlehnung an diese Forderung nach kontextbewussten Methoden, stellt die Dissertation ferner eine Methode vor, die Organisationen bei der Identifizierung und Priorisierung geeigneter digitaler Technologien für ihre Geschäftsprozesse unterstützt (Forschungspapier #2). Da sich bei der Anwendung der Methode auf Prozesse in der realen Welt ein erheblicher Mangel an Wissen über die Existenz und die Möglichkeiten digitaler Technologien gezeigt hat, werden zusätzliche Rahmenbedingungen geschaffen. Zunächst stellt die Arbeit eine Taxonomie und neun Archetypen digitaler Technologien vor, um deren Verständnis zu verbessern (Forschungspapier #3). Da diese Archetypen zunächst noch Domänen-unabhängig sind, werden sie in den Kontext der Intra-Logistik übertragen, wodurch ein Überblick spezifischer Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien entsteht (Forschungspapier #4). Schließlich erweitert die Dissertation die Perspektive des Projektmanagements und untersucht die erfolgreiche Implementierung ausgewählter digitaler Technologien. Dazu werden bestehende Erfolgsfaktoren von "Process Digitalization Projects" (PDPs)in mehreren Fallstudien zusammengestellt, validiert und verfeinert. Durch Kenntnis der PDP-Erfolgsfaktoren können Manager - oder andere Personen, die für die erfolgreiche Implementierung digitaler Technologien verantwortlich sind - die Digitalisierung von Geschäftsprozessen systematisch zum Erfolg führen (Forschungspapier #5).

Further data

Item Type: Doctoral thesis
Keywords: Digitalization; Digital Technologies; Business Processes; Methods; Frameworks
Institutions of the University: Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Department of Business Administration > Chair Information Systems and Value-Based Business Process Management > Chair Information Systems and Value-Based Business Process Management - Univ.-Prof. Dr. Maximilian Röglinger
Faculties
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Department of Business Administration
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Department of Business Administration > Chair Information Systems and Value-Based Business Process Management
Result of work at the UBT: Yes
DDC Subjects: 000 Computer Science, information, general works > 000 Generalities, Science
Date Deposited: 25 Jul 2020 21:00
Last Modified: 27 Jul 2020 05:52
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/56157