Titlebar

Export bibliographic data
Literature by the same author
plus on the publication server
plus at Google Scholar

 

Diversifikation des marktlichen Risikos bei der Vermarktung industrieller Energieflexibilität im Kontext von Demand Response

Title data

Mijatovic, Laura ; Rockstuhl, Sebastian ; Wagon, Felix:
Diversifikation des marktlichen Risikos bei der Vermarktung industrieller Energieflexibilität im Kontext von Demand Response.
In: Zeitschrift für Energiewirtschaft. (2022) .
ISSN 1866-2765
DOI: https://doi.org/10.1007/s12398-022-00318-3

Project information

Project title:
Project's official titleProject's id
Projektgruppe WI Nachhaltiges Energiemanagement & MobilitätNo information

Abstract in another language

Die zunehmende Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist ein zentraler Baustein für die erfolgreichen Gestaltung der Energiewende in Deutschland. Die Stromerzeugung aus erneuerba-ren Energien unterliegt jedoch witterungsabhängigen Schwankungen und gefährdet so die Stabi-lität des Stromnetzes. Ein vielversprechender Ansatz, um diese Herausforderung zu adressieren, ist die Anpassung des Stromverbrauchs an die aktuelle Stromerzeugung im Kontext von Demand Response. Insbesondere energieintensive industrielle Verbraucher können durch eine flexible Anpassung der Last an einen zeitvariablen Stromtarif im Erwartungswert Kosten einsparen. Die finanziellen Einsparungen unterliegen jedoch einem marktlichen Risiko aufgrund unsicherer und volatiler Strompreise. Flexibilitätsversicherungen bieten die Möglichkeit, das marktliche Risiko industrieller Verbraucher auf einen Versicherungsanbieter zu transferieren. Dabei ist eine wichti-ge Voraussetzung für das Geschäftsmodell von Versicherungsanbietern, das transferierte Risiko durch Diversifikation senken zu können. In dieser Arbeit wird durch eine Simulation auf Basis zwei beispielhafter Industrieprozesse untersucht, ob und in welchem Umfang eine Diversifikati-on marktlicher Risiken im Kontext von Demand Response auftritt. Die Ergebnisse der Arbeit sind einerseits relevant für die Bewertung und Entwicklung zukünftiger Geschäftsmodelle für das Angebot von Flexibilitätsversicherungen, andererseits sind diese jedoch auch übertragbar auf große Unternehmen mit unterschiedlich flexiblen Prozessen, die somit Risikodiversifikation er-zielen können.

Further data

Item Type: Article in a journal
Refereed: Yes
Keywords: Energieflexibilität; Demand Response; Risikomanagement; Versicherung
Institutions of the University: Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Department of Business Administration
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Department of Business Administration > Professor Information Systems and Digital Energy Management
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Department of Business Administration > Professor Information Systems and Digital Energy Management > Professor Information Systems and Digital Energy Management - Univ.-Prof. Dr. Jens Strüker
Research Institutions
Research Institutions > Affiliated Institutes
Research Institutions > Affiliated Institutes > Fraunhofer Project Group Business and Information Systems Engineering
Research Institutions > Affiliated Institutes > FIM Research Center Finance & Information Management
Faculties
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics
Result of work at the UBT: Yes
DDC Subjects: 000 Computer Science, information, general works > 004 Computer science
300 Social sciences > 330 Economics
Date Deposited: 03 Feb 2022 09:56
Last Modified: 22 Mar 2022 07:44
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/68575