Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Zur berufsrechtlichen Behandlung von Zweigniederlassungen ausländischer Rechtsanwaltsgesellschaften : zugleich Besprechung zur Entscheidung der französischen Cour de Cassation vom 3.7.2008, 06-20.514

Titelangaben

Schmidt-Kessel, Martin ; Kopp, Christina:
Zur berufsrechtlichen Behandlung von Zweigniederlassungen ausländischer Rechtsanwaltsgesellschaften : zugleich Besprechung zur Entscheidung der französischen Cour de Cassation vom 3.7.2008, 06-20.514.
In: GPR : Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union. Bd. 5 (2008) Heft 5 . - S. 221-234.
ISSN 2193-9519
DOI: https://doi.org/10.1515/gpr.2008.5.5.221

Volltext

Link zum Volltext (externe URL): Volltext

Abstract

Die Autoren befassen sich in ihrer Abhandlung mit der Frage, wie das Berufsrecht ausländische Rechtsanwaltsgesellschaften befasst. Hintergrund des Aufsatzes ist eine Entscheidung des Cour de Cassation vom 03.07.2008 (06-20.514, derzeit noch nicht veröffentlicht). Diese hatte die Zulässigkeit der Eintragung einer Straßburger Zweigniederlassung einer deutschen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bei der zuständigen französischen Kammer zum Inhalt. Nach einer Einführung in die zugrunde liegende Problematik - die zunehmende grenzüberschreitende Tätigkeit von Rechtsanwälten - wird ein Überblick über die verschiedenen rechtlichen Gestaltungsformen von Rechtsanwaltsgesellschaften in den Mitgliedstaaten der EG gegeben. Im Anschluss stellen die Verfasser das erwähnte Urteil des Cour de Cassation näher dar und erörtern den gemeinschaftsrechtlichen Hintergrund der Entscheidung. Hierbei gehen sie zunächst kurz auf die primärrechtliche Niederlassungsfreiheit ein und erläutern dann ausführlich die einschlägigen Regelungen des Sekundärrechts: die Anwaltsniederlassungsrichtlinie 98/5/EG, die Richtlinie über Dienstleistungen im Binnenmarkt 2006/123/EG, die Publizitätsrichtlinie 68/151/EWG und die Zweigniederlassungsrichtlinie 89/666/EWG. Im Fortgang gehen die Autoren auf das einschlägige deutsche Recht ein, welches - auch - der Umsetzung der genannte Richtlinien diente. Dazu führen sie die entsprechenden Regelungen der BRAO, des PartGG und des EuRAG auf und kommen zu dem Schluss, dass das deutsche Umsetzungsrecht Lücken aufweise - etwa im Hinblick auf die Zulassung von Zweigniederlassungen ausländischer, dort bereits zugelassener Rechtsanwaltsgesellschaften - und schlagen zur Lösung dieses Problems eine analoge Anwendung der §§ 59c ff BRAO vor. Abschließend geben die Verfasser einen zusammenfassenden Überblick über die erörterte Thematik.

Weitere Angaben

Publikationsform: Artikel in einer Zeitschrift
Begutachteter Beitrag: Ja
Institutionen der Universität: Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung) > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung) - Univ.-Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel
Profilfelder > Emerging Fields > Innovation und Verbraucherschutz
Profilfelder > Emerging Fields > Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften
Profilfelder > Emerging Fields > Energieforschung und Energietechnologie
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Verbraucherrecht - FfV
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Energierecht - FER
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Familienunternehmen
Graduierteneinrichtungen > University of Bayreuth Graduate School
Graduierteneinrichtungen > BayREW
Fakultäten
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung)
Profilfelder
Profilfelder > Emerging Fields
Forschungseinrichtungen
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen
Graduierteneinrichtungen
Titel an der UBT entstanden: Nein
Themengebiete aus DDC: 300 Sozialwissenschaften > 340 Recht
Eingestellt am: 07 Aug 2015 08:18
Letzte Änderung: 11 Aug 2015 08:57
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/15395