Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Standards vertraglicher Haftung nach englischem Recht : Limits of Frustration

Titelangaben

Schmidt-Kessel, Martin:
Standards vertraglicher Haftung nach englischem Recht : Limits of Frustration.
Baden-Baden : Nomos , 2003 . - 533 S. . - 227 mm x 153 mm - (Arbeiten zur Rechtsvergleichung ; 206 )
ISBN 3832901337
( Dissertation, 2001 , Universität Freiburg)

Weitere URLs

Abstract

Nach dem gängigen Bild besetzen das deutsche und das englische Recht bei den Standards vertraglicher Haftung Extrempositionen: Im englischen Recht hafte der Schuldner strikt und könne sich nur im Falle des völligen Vertragsscheiterns, der frustration, entlasten. Das deutsche Recht folge hingegen dem Verschuldensgrundsatz. Eine Analyse der doctrine of frustration zeigt jedoch, dass das Vertragsscheitern nur ausnahmsweise zur zusätzlichen Entlastungsvoraussetzung erhoben wird; die frustration wird haftungsrechtlich überschätzt. Der Blick auf einzelne Vertragstypen erlaubt vielmehr den Schluss, dass sich der Haftungsmaßstab regelmäßig aus der Art der Verpflichtung ergibt. Insbesondere im Dienstleistungsbereich ist dabei vielfach nur die erforderliche Sorgfalt des Schuldners gefordert. Ein vergleichender Blick auf das deutsche und das internationale Einheitsrecht belegt die überwiegend geringen Unterschiede der jeweils erreichten Sachlösungen.Martin Schmidt-Kessel ist Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Freiburg; seine Forschungsschwerpunkte sind die privatrechtliche Rechtsvergleichung, das Europarecht, das Europäische Privatrecht und das internationale Einheitsrecht.

Weitere Angaben

Publikationsform: Dissertation
Zusätzliche Informationen: ausgezeichnet mit dem Dr.-Georg-Büchner-Preis 2003 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg i.Br.
Keywords: Großbritannien; Deutschland; Vertrag; Haftung; Rechtsvergleich; England; Haftung; Vertragsrecht; Deutschland; CISG
Institutionen der Universität: Fakultäten
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung)
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung) > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung) - Univ.-Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel
Profilfelder
Profilfelder > Emerging Fields
Profilfelder > Emerging Fields > Innovation und Verbraucherschutz
Profilfelder > Emerging Fields > Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften
Profilfelder > Emerging Fields > Energieforschung und Energietechnologie
Forschungseinrichtungen
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Verbraucherrecht - FfV
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Energierecht - FER
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Familienunternehmen
Graduierteneinrichtungen > University of Bayreuth Graduate School
Graduierteneinrichtungen > BayREW
Graduierteneinrichtungen
Titel an der UBT entstanden: Nein
Themengebiete aus DDC: 300 Sozialwissenschaften > 340 Recht
Eingestellt am: 23 Apr 2015 06:38
Letzte Änderung: 26 Mai 2017 06:46
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/3479