Titlebar

Export bibliographic data
Literature by the same author
plus on the publication server
plus at Google Scholar

 

Entwicklung eines multidimensionalen Qualitätssicherungsinstruments für eine landesweite Gesundheitsinitiative

Title data

Loss, Julika ; Eichhorn, Christine ; Reisig, Veronika ; Wildner, Manfred ; Nagel, Eckhard:
Entwicklung eines multidimensionalen Qualitätssicherungsinstruments für eine landesweite Gesundheitsinitiative.
In: Das Gesundheitswesen. Vol. 68 (2006) Issue 7 . - A80.
ISSN 0941-3790
DOI: https://doi.org/10.1055/s-2006-948636

Abstract in another language

Hintergrund: In Deutschland ist die systematische Qualitätssicherung und Bewertung von Präventions- und Gesundheitsinitiativen noch selten, v.a. bei komplexen Ansätzen. Ursächlich ist vermutlich auch das Fehlen operationa-lisierter Konzepte. Für die Gesundheitsinitiative „Gesund.Leben.Bayern“ des Bayerischen Gesundheitsministeriums, die eine Vielzahl von Projekten unterschiedlicher Träger umfasst, ist eine begleitende mehrstufige Qualitätssicherung und Evaluation vorgesehen. Ziel: Im Rahmen von „Gesund.Leben.Bayern“ soll ein multidimensionales Qualitätssicherungsinstrument (QSI) erarbeitet werden, durch das einzelne Projekte sowie die Gesamtinitiative hinsichtlich Umsetzung, Akzeptanz und Effektivität bewertet werden können und das eine Entscheidungsgrundlage für die Fortsetzung, Ausweitung und Modifizierung der Projekte bildet. Methoden: Das QSI wurde in Anlehnung an bestehende Qualitätsmanagementsysteme, Prozess- und Ergebnisindikatoren aus den Bereiche! n Public Health, Evid enzbasierter Medizin, Prävention und Gesundheitsförderung entwickelt und in einem Expertengremium abschließend diskutiert. Ergebnisse: Für die (Selbst-)Evaluation der einzelnen Projekte wurden standardisierte Vorgaben entwickelt, die Prozess- und Ergebnisevaluation vorsehen. Ein strukturierter Katalog von Qualitäts- und Erfolgsindikatoren soll ermöglichen, die Planung und Durchführung, die Evaluationsgüte und die Effektivität der einzelnen Maßnahmen extern zu bewerten. Projekte mit Modellcharakter sollen so identifiziert werden. Die Ergebnisse sollen mithilfe eines semiquantitativen Bewertungsschemas auf Landesebene aggregiert werden. Dabei soll u.a. die Reichweite der Gesamtinitiative bezogen auf Alters- und spezielle Zielgruppen, Regionen sowie Öffentlichkeitswirksamkeit evaluiert werden können. Diskussion / Schlussfolgerung: Die Entwicklung eines Evaluationsinstruments für eine landesweite heterogene Gesundheitsinitiative ist ein Novum und kann einen wichtige! n Schritt auf dem Weg zu einer qualitätsgesicherten Gesundheitsförderung darstellen. Die Praktikabilität wird derzeit für „Gesund.Leben.Bayern“ geprüft.

Further data

Item Type: Article in a journal
Refereed: Yes
Institutions of the University: Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Chair Healthcare Management and Health Sciences > Chair Healthcare Management and Health Sciences - Univ.-Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Eckhard Nagel
Faculties
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics
Faculties > Faculty of Law, Business and Economics > Chair Healthcare Management and Health Sciences
Result of work at the UBT: Yes
DDC Subjects: 600 Technology, medicine, applied sciences > 610 Medicine and health
Date Deposited: 05 May 2020 06:17
Last Modified: 11 May 2020 09:13
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/54565