Titlebar

Bibliografische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus auf ERef Bayreuth
plus bei Google Scholar

 

Verbesserter Zugang zum Recht für Verbraucher? : Eine Bewertung der Regelungsvorschläge der EU-Kommission zur alternativen Streitbeilegung

Titelangaben

Becklein, Martin:
Verbesserter Zugang zum Recht für Verbraucher? : Eine Bewertung der Regelungsvorschläge der EU-Kommission zur alternativen Streitbeilegung.
In: GPR : Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union. Bd. 9 (2012) Heft 5 . - S. 232-240.
ISSN 2193-9519
DOI: https://doi.org/10.1515/gpr.2012.9.5.232

Volltext

Link zum Volltext (externe URL): Volltext

Abstract

In seinem Beitrag bewertet der Autor die Regelungsvorschläge der Europäischen Kommission zur alternativen Streitbeilegung vor dem Hintergrund der Frage, ob damit tatsächlich das Vertrauen der Verbraucher für eine bessere Inanspruchnahme des Europäischen Binnenmarktes verbessert wird. Nach einer kurzen Einführung in die politische Ausgangslage zur Wiederbelebung des Wachstums und zur Stärkung des Verbrauchervertrauens skizziert der Verfasser die bisherigen Maßnahmen der Europäischen Kommission im Bereich der alternativen Streitbeilegung. Sodann werden die hier zu untersuchenden geplanten Regelungskonzepte, die Alternative Dispute Resolution (ADR) zum einen und die Online Dispute Resolution (ODR) zum anderen, sowie deren Anwendungsbereiche im Allgemeinen vorgestellt. Anschließend erstellt der Autor eine Übersicht über die wichtigsten Regelungsinhalte der geplanten Resolution. In seiner Stellungnahme befürwortet er insbesondere den ADR-Vorschlag dem Grunde nach. Er bemängelt jedoch, dass der Vorschlag eine Festlegung von genauen positiven und negativen Wirkungen der Listung vermissen lasse. Als eine der Schwachstellen sieht der Verfasser darüber hinaus auch den Umgang mit unternehmernahen Einrichtungen an. Hinsichtlich des ODR-Vorschlags wird kritisiert, dass er eine eher geringe Regelungsreichweite besitze. Der Autor bezweifelt deshalb, ob sich die mit dem ODR-Vorschlag einhergehenden bürokratischen Aufgabenstellungen überhaupt rechtfertigen lassen.

Weitere Angaben

Publikationsform: Artikel in einer Zeitschrift
Begutachteter Beitrag: Ja
Institutionen der Universität: Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung) > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung) - Univ.-Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel
Profilfelder > Emerging Fields > Innovation und Verbraucherschutz
Profilfelder > Emerging Fields > Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften
Profilfelder > Emerging Fields > Energieforschung und Energietechnologie
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Verbraucherrecht - FfV
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Energierecht - FER
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen > Forschungsstelle für Familienunternehmen
Graduierteneinrichtungen > University of Bayreuth Graduate School
Graduierteneinrichtungen > BayREW
Fakultäten
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften
Fakultäten > Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Rechtswissenschaften > Lehrstuhl Zivilrecht IX (Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung)
Profilfelder
Profilfelder > Emerging Fields
Forschungseinrichtungen
Forschungseinrichtungen > Forschungsstellen
Graduierteneinrichtungen
Titel an der UBT entstanden: Ja
Themengebiete aus DDC: 300 Sozialwissenschaften > 340 Recht
Eingestellt am: 12 Aug 2015 09:07
Letzte Änderung: 12 Aug 2015 09:07
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/16131