Literature by the same author
plus at Google Scholar

Bibliografische Daten exportieren
 

Veränderungen elterlicher Verpflichtungen durch „Bildung für alle" : Eine Untersuchung im ländlichen Raum Nordbenins

Title data

Alber, Erdmute:
Veränderungen elterlicher Verpflichtungen durch „Bildung für alle" : Eine Untersuchung im ländlichen Raum Nordbenins.
In: Peripherie. Vol. 43 (2023) Issue 171/172 . - pp. 347-377.
ISSN 0173-184X
DOI: https://doi.org/10.3224/peripherie.v43i2.07

Official URL: Volltext

Abstract in another language

Ausgelöst durch die großen Bildungskampagnen und die Neoliberalisierung des Bildungswesens zu Beginn des 21. Jahrhunderts haben sich elterliche Verpflichtungen gegenüber heranwachsenden Kindern im Norden der Republik Benin tiefgreifend verändert. Dies betrifft nicht allein die Kosten, die durch die vermehrte Einschulung von Kindern und den damit verbundenen gestiegenen Finanzbedarf für den Unterhalt der Schulen anfallen. Darüber hinaus übernehmen Eltern heutzutage häufig auch andere Kosten, die mit den schwierigen Rahmenbedingungen der Schullaufbahnen ihrer Kinder zusammenhängen, etwa für während der Schullaufbahnen eintretende Schwangerschaften und deren Folgekosten. Als Großeltern übernehmen sie oftmals die Betreuung von Enkelkindern, um den Kindern und Schwiegerkindern Ausbildungen oder die Fortsetzung der Schullaufbahn zu ermöglichen. Und schließlich kommen Eltern für zusätzliche Ausbildungen ihrer Söhne und (Schwieger-)töchter auf, wenn der Schulbesuch allein nicht ausreicht, um den Kindern Beschäftigungsverhältnisse zu ermöglichen. Dadurch, dass Schulerfolge und vor allem anschließende erfolgreiche Übergänge in Studium und Berufsleben sehr unsicher geworden sind, können ländliche Eltern in Nordbenin nicht mehr davon ausgehen, dass Kinder, die Schulkarrieren durchlaufen, später selbst die Kosten ihrer Heirat finanzieren, wie dies lange Zeit der Fall war. Vor diesem empirischen Hintergrund erscheinen die Parolen der Bildungskampagnen, wie "Bildung für alle" als ein Alibi, hinter dem die Unfähigkeit oder der Unwillen des Staates verschleiert wird, ökonomische Verantwortung für ein funktionierendes Bildungssystem zu übernehmen und tatsächlich Bildungschancen für die breite Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. In die Verantwortungslücke treten oftmals die Eltern mit ihrer moralischen und ökonomischen Bereitschaft, die Kinder zu unterstützen, soweit es ihnen möglich ist.

Abstract in another language

Due to large educational campaigns and the neoliberalization of the schooling system at the beginning of the 21st century, parental responsibilities and duties towards their children have changed fundamentally in the Republic of Benin. This concerns not only the costs for enrolment and educational means, but also for additional expenses related to schooling, as for instance the costs for their daughters´ pregnancies during their schooling careers. In addition, parents do often take responsibility for their children´s children. As grandparents, they help enabling their children´s further schooling careers. Last but not least, parents often pay additional educations such as apprenticeships, in order to help their children integrate in the labour markets, if schooling alone is not enough. Looking at these empirical findings, the slogans of the educational campaigns, such as “education for all” appear as an alibi that veils the unwillingness or inability of the nation state to take responsibility for a functioning schooling system and to provide the population with real educational chances. This gap is filled by the parents and their moral and economical ability to support their children as far as it is possible for them.

Further data

Item Type: Article in a journal
Refereed: Yes
Keywords: Benin; Bildung für alle; Generationenbeziehungen; Fürsorge; Verantwortungsbewusstsein; Alibi; education for all; inter-generational relations; care; responsibilisation
Institutions of the University: Faculties > Faculty of Cultural Studies > Chair Social Anthropology > Chair Social Anthropology - Univ.-Prof. Dr. Erdmute Alber
Profile Fields > Advanced Fields > African Studies
Result of work at the UBT: Yes
DDC Subjects: 300 Social sciences
300 Social sciences > 370 Education
Date Deposited: 08 Mar 2024 09:29
Last Modified: 08 Mar 2024 09:29
URI: https://eref.uni-bayreuth.de/id/eprint/88838